Hotel der Dinge

So funktioniert die Selbstlagerbox

Wohin mit den Möbeln? In die Box!
Wohin mit den Möbeln? In die Box!

Bild: Selbstlagerbox.de

Neues Semester, neue Wohnung? Nicht immer finden Studenten pünktlich zum Semesterstart eine Bleibe. In dieser Zeit muss ein möbliertes Zimmer her oder die Couch eines Freundes. Doch wohin in der Zeit mit den eigenen Möbeln?

Anzeige

Janine Krakow ist die Geschäftsführerin von SelbstLagerBox.de, dem Hotel der Dinge wie sie es nennt. Sie weiß um die Probleme der Studenten genau Bescheid: „Wer zum Studienbeginn noch keine Wohnung oder ein Zimmer gefunden hat, wer ein Auslandssemester antritt oder für ein Praktikum in einer andere Stadt ziehen muss, steht vor der Frage: Wohin mit meinen Möbeln?“. In diesem Fall ist Janine Krakow zur Stelle. Ihre Kunden können ihr Hab und Gut in ihren Selbstlagerboxen unterbringen. „Mit Boxen ab einem Kubikmeter geht es los - das typische Studentenzimmer passt in eine Box von sechs bis 8 Kubikmetern“, weiß die erfahrene Geschäftsfrau. Für eine Box in der Größe zahlen Studenten ungefähr 50 bis 65 Euro für vier Wochen. „Wir haben aber immer wieder Aktionen, bei denen gespart werden kann“, verspricht Krakow.

Wie läuft das?

Zu finden ist das Hotel der Dinge zum einen in der Ludwig-Hupfeld-Straße 16 und zum anderen An den Tierkliniken 42. Ruft am besten an unter 0341 26 82 68 0 oder schreibt eine E-Mail an leipzig2@selbstlagerbox.de. Mehr Informationen gibt es online unter www.selbstlagerbox.de.

von Pia Maack

Zurück

Einen Kommentar schreiben (kein Disqus?)