Kiez-Check: Welches Viertel passt zu mir?

Welches Viertel passt zu dir?
Welches Viertel passt zu dir?

Bild: Pia Maack

Eutritzsch, Connewitz Plagwitz und Volkmarsdorf - wer zum ersten mal von Leipzigs Stadtvierteln hört, versteht nur Bahnhof. Wir bringen Licht ins Dunkel und verraten euch die wichtigsten Fakten zu den verschiedenen Gegenden. Welches Viertel passt zu dir? Finde es heraus!

Anzeige

Der unterschätze Norden

Der Leipziger Norden ist mehr als nur die „ruhige Wohngegend“ wie die Stadtviertel Gohlis, Wahren, Möckern, Mockau und Eutritzsch meist bezeichnet werden. Leipziger, die hier wohnen, schätzen nämlich nicht nur die Lage. Von hier aus ist man schnell in der Stadt, mitten in der City lieben die Leipziger hier aber auch ihre grüne Oase. So befindet sich neben dem Leipziger Zoo zwischen Gohlis und dem Waldstraßenviertel das Rosental - ein fast 120 Quadratmeter großer Teil des Auwaldes. Das Waldstraßenviertel widerum nimmt Spaziergänger mit in eine andere Zeit. Hier findet ihr gründerzeitliche Architektur in Form von alten Wohnhäusern mit reich dekorierten Fassaden. Wem die Miete in einem der denkmalgeschützten Objekte zu teuer ist, der kommt vielleicht mal auf einen Kaffee oder Drink in die Gegend. Sicher werdet Ihr auch dem einen oder anderen Konzert in der angrenzenden Arena lauschen.

Das Herz der Stadt: das Zentrum

Reisende, Einheimische, Zugezogene – am Leipziger Zentrum kommt Niemand vorbei. Mal abgesehen von den vielen Ecken im historischen Stadtkern, die vor Geschichte nur so trotzen, bebt hier das Leben. Neben vielen Gebäuden der Uni befinden sich unzählige Bürogebäude, Geschäfte, der Hauptbahnhof, Märkte, Restaurants und Bars hier. Im Kern Leipzigs ist immer Etwas los, es gibt immer jede Menge zu bestaunen und zu erleben. Der Hauptbahnhof, der Markt- und der Augustusplatz sind nur ein paar der Schauplätze, in denen Leipzigs Herz schlägt.

Wilder Westen

Im Leipziger Westen ist alles möglich, jede Straße überrascht mit etwas Neuem. Der Stadtteil Plagwitz ist dabei im Moment einer der angesagtesten. Diese Gegend ist jung, kreativ, bunt. Jede Woche sprießen hier neue Galerien, Läden und Lokale aus dem Boden, wo sich Studenten, Künstler und Start-Ups tummeln. Um die Karl-Heine-Straße kommt ihr aus diesem Grund  genauso wenig herum wie um die Könneritzstraße. Der Karl-Heine-Kanal und die weiße Elster verwandeln den Leipziger Westen im Sommer zu „Klein Venedig“ - das Leben spielt sich dann auf dem Wasser und auf den Straßen ab. Auch Leutzsch und Lindenau gehören zum wilden Westen, sind jedoch etwas zurückhaltender. 

Im Osten geht die Sonne auf

Besser würde wohl eher „aufgehender Stern“ passen, denn der Osten ist stark im Kommen. So wurde diesem Stadtteil noch vor Jahren kaum Aufmerksamkeit geschenkt – jetzt boomt hier das (Studenten-)leben. Noch herrschen hier verhältnismäßig günstige Mieten, wie beispielsweise in Volkmarsdorf. Das Viertel rund um die berühmt berüchtigte Eisenbahnstraße glänzt mit rauer Schönheit und internationalen Gesichtern. Etwas ruhiger geht es nebenan in Reudnitz zu, wo übrigens die Sternburg-Brauerei ihren Sitz hat. Wenn der Wind günstig steht, ziehen die malzig-süßen Düfte durch das Studentenviertel, in dem Ihr Kinos, Parks und Gallerien findet. Auch die Alte Messe versteckt sich im Osten der Stadt. Neben Beachparties am Stadtstrand finden hier regelmäßig Flohmärkte oder Food-Festivals statt. 

Schöner Süden

Gemütliche Kneipen, ausgefallenen Mode, kleine Clubs und jede Menge Kultur bringt der Leipziger Süden. Die wohl bekannteste Straße dieser Gegend ist die „Karli“, die Karl-Liebknecht-Straße, an der ihr das alles findet. Aber auch ein Blick auf den Rest des Südens lohnt sich. Hier befindet sich beispielsweise die Galopprennbahn Scheibenholz. Neben Pferderennen finden hier auch regelmäßig Flohmärkte, das Open-Air-Kino und andere Veranstaltungen statt. Außerdem befindet sich hier der höchste Berg der Stadt, den Fockeberg. Ja grün kann Leipzig, wie die Seenlandschaft der Stadt beweist, die sich ganz im Süden befindet. Der Cospudener und der Markkleeberger See sind nur einige der vielen Bademöglichkeiten. Im Stadtteil Connewitz ist die Alternative Szene Leipzigs zu Hause und veranstaltet nicht selten bunte Events. A apropos Events, mit dem Völkerschlachtdenkmal, dem Panometer, dem Werk2 und der Feinkost findet Ihr in dieser Gegend jede Menge Leipzig-Hot Spots.

von Pia Maack

Zurück

Einen Kommentar schreiben (kein Disqus?)