Unter der Lupe: Lebensbegleitende Berufsberatung

Bild: Agentur für Arbeit Leipzig

„Arbeit ist das halbe Leben“, sagt ein deutsches Sprichwort. „Stimmt“, sagt das Statistische Bundesamt. Abzüglich Essen, Schlafen und anderen Grundbedürfnissen verwenden die Deutschen demnach rund die Hälfte ihrer Zeit auf Arbeit. Schon alleine deshalb sollte Diese sinnvoll genutzt werden. Oder? Die Lebensbegleitende Berufsberatung der LBB soll dabei helfen. Wir klären die wichtigsten Fragen.

Anzeige

Warum Lebensbegleitende Berufsberatung?

Der Wandel in der Berufswelt, gesellschaftlicher Fortschritt und die demografische Entwicklung der Gesellschaft verändern die Arbeitswelt ständig. Alles das hat großen Einfluss auf die Berufswahlentscheidung und den Berufsweg.

 

Was bietet die Lebensbegleitende Berufsberatung?

LBB hilft jedem bei der individuellen Berufswegplanung. Die Beraterinnen und Berater im Leipziger Projekt der Agentur für Arbeit beraten Menschen in ihrer Berufs- und Studienorientierung, bei der beruflichen Neu- oder Umorientierung und der Qualifizierung und Weiterbildung.

 

 

Für wen ist die Lebensbegleitende Berufsberatung gemacht?

LBB ist sowohl für Schülerinnen und Schüler als auch für Menschen im Erwerbsleben da. Daneben begleitet LBB die Auszubildenden und Studierenden, besonders dann, wenn der Abbruch droht. Für Erwerbstätige mit Weiterbildungswunsch oder beim Wiedereinstieg in das Berufsleben bietet LBB Rat und Unterstützung.

 

Projekt der Bundesagentur für Arbeit

Bundesweit wird dieses Projekt der Bundesagentur für Arbeit neben Leipzig noch in den Agenturen für Arbeit Düsseldorf und Kaiserslautern-Pirmasens pilotiert.

 

Wie erreiche ich LBB?

Telefon: 0341 913 22 222

E-Mail: Berufswegplanung.Leipzig@arbeitsagentur.de

Sprechzeit ohne vorherige Terminvereinbarung: Dienstags von 13 bis 18 Uhr, Agentur für Arbeit Leipzig, Georg-Schumann-Straße 150, Leipzig

 

von Pia Maack

Zurück