An die Kochlöffel, fertig, los!

Lukullust

Bild: Lukullust

Wenn die Sonne langsam hinter dem Bundesverwaltungsgericht verschwindet, ist es gegenüber dem Leipziger Bauwerk Zeit, die Kochlöffel auszupacken. Hier, in der Harkortstraße, befindet sich Lukullust.

Anzeige

Im Haus der Deutschen Handelsgehilfen kochen Profiköche und ihre Gästen gemeinsam ein Menü, das am Ende gemeinsam verzehrt wird. Wer einen Kochkurs bei Lukullust bucht, entscheidet im Vorfeld, was er lernen und vor allem essen möchte. So bietet die Kochschule Kurse unter verschiedenen Themen an. So ist da beispielsweise „Die kulinarische Weltreise“. Vom Krabbenküchlein aus Cuba, über Pelmeni aus Russland bis hin zum libanesischen Nachtisch bereiten Kochschüler bei diesem Kurs Leckereien aus der ganzen Welt zu. Für Neu-Leipziger oder waschechte Leipzig-Liebhaber empfehlen wir „Mein Hypezig lob ich mir - eine Liebeserklärung in vier Gängen“. An einem Abend unter diesem Motto zaubern Kursteilnehmer in kleinen Gruppen Leckereien aus verschiedensten Stadtvierteln. 

Da ist beispielsweise das „Multi Kulti Geschmackserlebnis der Eisenbahnstraße“. Bei dieser Vorspeise treffen sich Spitzkohl-Kimchi, Halloumi-Käse und andere orientalische Leckereien. Diese sind allerdings nur der Vorbote für den nächsten Gang: „Hipster auf der Sachsenbrücke“. Dieser kommt in Form eines Forellen-Bulgur-Tatars daher. „Dekadenz à la carte“ soll den Stadtteil Gohlis symbolisieren. Die Profis helfen den Koch-Neulingen und Hobby-Köchen wie sie dafür glasiertes Steak vom Entrecote und ein Zitronen-Mandel-Pesto zubereiten. Der vierte Gang bei diesem Kurs kommt aus Connewitz. Unter dem Motto “keep calm and go vegan” gibt es dabei Kokos-Karotten-Sorbet, Krapfen und Schokoladen-Tofucreme. 

Doch hinter LukullusT, dessen Konzept bereits im Jahr 2005 entstand, steckt viel mehr als das schlichte Kochen. Der Abend in den modernen Räumen im Industrial Chic ist mehr wie ein Event, quasi ein kleiner Alltagsurlaub. Während Geschmackserlebnisse gezaubert werden, lernen die Teilnehmer nicht nur Neues über das Kochen, auch neue Gesichter treten ins Leben. Ob am Herd mit einem Gläschen Wein in der Hand oder später beim gemeinsamen Verkosten der eigenen Kochkunst, hier wird geplaudert und sich ausgetauscht.

Kochen bei Lukullust

Auf über 150 Quadratmetern können bis zu 30 Feinschmecker und interessierte Hobbyköche im Lukullust mit den Profis an der Kochinsel gemeinsam braten, brutzeln, backen und filetieren. Die Kochkurse gibt es ab 75 Euro. Mehr Kochkurse und Informationen findet ihr online unter lukullust.de.

von Pia Maack

Zurück