Cafétipp des Monats

Oink

Bild: Pia Maack

Seit etwas mehr als einem Jahr ist im Leipziger Westen das Café Oink zu finden. Hier in Plagwitz lädt ein ganz besonderer Ort direkt am Karl-Heine-Kanal am Fuß- und Radweg, zwischen den Zugängen Merseburger Straße und Erich-Zeigner-Allée, zum Verweilen ein.

Anzeige

Ihr könnt entweder auf dem urgemütlichen Außenbereich oder in dem liebevoll gestalteten Innenraum Platz nehmen. In letzterem gibt es eine außergewöhnliche Besonderheit: wechselnde Ausstellungen. An jedem Tisch gibts was zu sehen. Im Moment dreht sich beispielsweise alles um “Leipzigs tierische Nachbarschaft – auf Spurensuche in der Stadt”. Cafégäste erfahren wie Rotfuchs, Waldkauz, Nutria, Wasserfledermaus und Rote Mauerbiene leben.

Neben jeder Menge Wissenswertem gibt es im Oink vor allem Leckereien. Saisonale Kaffeespezialitäten kommen hier genauso auf den Tisch wie Tee, erfrischende altbekannte und selbstgemischte Getränke, Bier und Wein, dazu leckeren selbst gebackenen Kuchen und hausgemachte Kleinigkeiten. Dabei legt man im Oink einen ganz besonderen Augenmerk auf die Herkunft der verwendeten Lebensmittel: So kommen frische Zutaten und das Mehl von einem Biobauernhof sowie Lieferdienst für Biolebensmittel aus dem Leipziger Umland. Bis auf wenige Ausnahmen wird nur Saisonales aus der Region bestellt und Kaffee zum Mitnehmen gibt es in einem nachhaltigen Becher aus Kaffeesatz.

Mehr Informationen findet ihr online unter facebook.com/CafeOink.

 

von Pia Maack

Zurück