Buchstabhochsprung Poetry Slam

Im November hüllt sich der Buchstabhochsprung Poetry Slam ins Gewand der dämmrigen Jahreszeit und lässt es Nacht um seine Poeten werden. Gänzlich ohne Bühnenbeleuchtung werden die aus nah und fern angereisten Wortakrobaten dazu angehalten sein, ihre Texte frei aus den grauen Zellen heraus zu rezitieren und dabei gänzlich auf die Vorzüge ihres gepflegten Äußeren zu verzichten. Wem wird es wohl am besten gelingen, mit den Mitteln der Sprache Licht ins Dunkel zu bringen? Ein Slam mit Stolpergefahr, Augenzu und „Ich sehe was, was du nicht siehst“ unter der blindenhündischen Federführung von Nils Matzka und Jan Lindner.

Anzeige

Kategorie: Lesung und Vortrag

Helheim Leipzig

Weißenfelser Straße 32
04229 Leipzig

Tel.: 0341 8706376

Zurück