Voland&Quist Literatursalon präsentiert André Herrmann

Bild: © Felix Fîrster

Anzeige

André Herrmann, Schöpfer des Begriffs "Hypezig" liest aus seinem Debütroman "Klassenkampf". Darin dreht sich alles um die Quarterlife-Crisis und zehn vergebliche Versuche nicht zum jährlichen Klassentreffen zu gehen, denn André hatte sich nach der Schule eigentlich geschworen seine Heimatstadt erst dann wieder zu besuchen, wenn ein Meteorit auf sie herab gestürzt ist.

Doch als er schon zum nächsten Weihnachtsfest in die Provinz von Sachsen-Anhalt zurück kehren muss, um seinen Eltern zu beichten, dass er sein Studium abgebrochen hat, merkt er, dass man das Leben nicht planen kann.

Der Leipziger André Herrmann hat Politikwissenschaft studiert und ist Gründungsmitglied der Lesebühne "Schkeuditzer Kreuz", Teil vom "Team Totale Zerstörung", gewann 2011 und 2012 die Deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam und schreibt eine regelmäßige Kolumne für das Leipziger Online Magazin "Weltnest".

Kategorie: Lesung und Vortrag

Horns Erben

Arndtstraße 33
04275 Leipzig

Tel.: 0341 26426029

E-Mail: interpellation@horns-erben.de

Website: www.horns-erben.de

Zurück