Das LANDschafftTHEATER braucht Hilfe

Bild: Pixabay

Zum dritten Mal wird die nordsächsische Kurstadt Bad Düben zum Schauplatz des LANDschafftTHEATERs. In diesem Projekt macht eine ganze Stadt Theater mit und wandelt Landschaft zur Bühne. Crowdfunding soll das Spektakel ermöglichen.

Anzeige

Zum dritten Mal wird die nordsächsische Kurstadt Bad Düben zum Schauplatz des LANDschafftTHEATERs. In diesem Projekt macht eine ganze Stadt Theater und wandelt Landschaft zur Bühne. Crowdfunding soll das Spektakel ermöglichen.

Wenn Zuschauer über 150 Schauspielern und den Vereinen der Region durch die ganze Stadt folgen, kann dies nur eines bedeuten: In Bad Düben ist wieder Zeit für das LANDschafftTHEATER. Dieses Projekt, das von einer Gruppe des gemeinnützigen Vereins "raum4 - Netzwerk für künstlerische Alltagsbewältigung“ auf die Beine gestellt wird, braucht die Hilfe aus der Bevölkerung. Per Crowdfunding können Fans und solche die es werden wollen, das LANDschafftTHEATER unterstützen. 

Das besondere an dem Theaterprojekt ist, dass hier Laien und Profis zusammen arbeiten. Professionelle Künstler aus dem Theater- und Fernsehbereich kümmern sich um Regie, Kostüm, Dramaturgie, Musik, Theaterpädagogik, Ausstattung und Technik. Die Darsteller auf der Bühne bekommen Unterstützung von fünf ausgebildeten Schauspielern. So sind beispielsweise Melanie Marschke ("SOKO LEIPZIG“), Cheryl Shepard ("Rote Rosen", "In aller Freundschaft“) und Alex Huth (KIKA, MDR, VOX) dabei, um die Bad Dübener zu fördern.

Gemeinsam zeigen sie diesmal das Stück „Die große Reise“. Dabei geht es um Weihnachten. Jedoch kein gewöhnliches Fest, denn diesmal findet es mitten im Sommer statt. Insgesamt findet das Schauspiel an sechs Orten in Bad Düben statt. Um das Projekt des LANDschafftTHEATERs auf die Beine zu stellen, ist das Team auf die Unterstützung aus der Bevölkerung angewiesen. Per Crowdfunding kann geholfen werden.

Mehr Informationen gibt es online unter LANDschafftTHEATER-Info.de.

von Pia Maack

Zurück