Improvisation pur beim 4-tägigen Theaterfestival

Momenta

Bild: Momenta

Wieder einmal stehen in der naTo, im Leipziger Süden, die Zeiger auf Improvisation. Das Kulturzentrum wird vom 6. bis 9. Februar Schauplatz des internationalen Impro-Theaterfestivals Momenta.

Anzeige

An vier Tagen werden in sieben Shows Schauspieler ihr Bestes geben. Dabei gilt - wie immer beim Improvisationstheater - es kann alles passieren. Der Grund: Es gibt kein festes Skript. So kann auch das Publikum seinen Teil zu dem Stück beitragen. Nicht selten bestimmen Zuschauer, den Schauplatz, an dem die gezeigte Geschichte spielt oder auch einen Gegenstand, um den sich die Handlung dreht. 

 

Initiiert wird das Spektakel von der Leipziger Theaterturbine. Das Impro-Ensemble wurde 2002 gegründet. Inzwischen umfasst es 18 Schauspieler und Musiker, die alle professionell ausgebildet sind. "Sie bringen neue Impulse durch ihre parallel laufende Arbeit für Film und Fernsehen, Engagements an Theatern und Kabaretts, der Hörspielproduktion oder einer Dozententätigkeit an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig in die Theaterturbine ein", heißt es von der Theaterturbine selbst. 

 

Den Auftakt feiern die Mitglieder des Ensembles mit internationalen Gästen am 6. Februar. Wer sich selbst mal in der Kunst des Improvisieren versuchen will: Neben den Theater-Shows kann auch ein Improvisationstheater-Workshop besucht werden. Das genaue Programm sowie Tickets gibt es online unter momenta-festival.de.

von Pia Maack

Zurück