Die Party zur Buchmesse

Sputnik LitPop

Bild: Litpop

Wenn die Buchmesse in Leipzig seine Kreise zieht, darf auch die 11. Ausgabe der Literaturparty „Sputnik LitPop“ nicht fehlen.

Anzeige

Am 17. März wird das Neue Rathaus Leipzig zur Feier-Kulisse. Die Veranstalter des Events erwarten rund 2.700 Gäste zu der Sause. Fast 11 Stunden am Stück wird  in den Sälen und Wandelhallen ausgiebig neue Literatur konsumiert, ausdrucksstark geslamt und zu frischen nationalen Musik-Acts bis in die Morgenstunden getanzt. 

Zur elften Ausgabe dieses Veranstaltungsformates erwarten der Leipziger Veranstalter emotion works und mdr Sputnik Autoren, Sprachartisten und Musiker wie Michael Nast, Alex Burkhard, Schlecky Silberstein oder Romano. Auf den Podien der Säle und Wandelhallen präsentieren sowohl junge literarische Talente (Mareike Fallwickl) als auch etablierte Schriftsteller (Volker Kitz) ihre zur Leipziger Buchmesse vorgestellten neusten Werke.

Behandelt werden in über 25 Lesungen sowohl kontroverse Themen (Schlecky Silberstein – Das Internet muss weg) als auch Populäres von bekannten TV-Gesichtern (Fabian Kahl – Der Schatzsucher). Geschichten, die das Leben schreibt, finden sich ebenso im Programm (Lukas Adolphi – „die cops ham mein Handy“) wie Zeitgeist-Literatur (Michael Nast - #Egoland) oder einfach Lyrik (Marco Tschirpke – Empirisch belegte Brötchen).  

Tickets für die LitPop kosten im Vorverkauf 15,50 Euro und sind erhältlich bei der Ticketgalerie (Hainstraße 1) und online über TixforGigs.de

 

von Pia Maack

Zurück