325 Jahre Oper in Leipzig

Bild: KirstenNijhof

Am 8. Mai 1693 wurde Leipzigs erstes Opernhaus, das Opernhaus am Brühl, auf Initiative der Bürgerschaft der Stadt Leipzig feierlich eröffnet. Wenn das kein Grund zum Feiern ist!

Anzeige

Die Oper Leipzig war  nach Hamburg und Venedig das drittälteste bürgerliche Opernhaus Europas und repräsentierte Stolz und Kunstsinn gegenüber der Residenzstadt Dresden. Heute ist das Haus am Augustusplatz als Mitglied der Deutschen Opernkonferenz Anziehungspunkt für viele Gäste aus dem In- und Ausland. Es steht für Tradition und Innovation und ist reguläre Spielstätte des weltberühmten Gewandhausorchesters, das 2018 selbst stolz auf sein 275-jähriges Jubiläum zurückblickt und vis à vis zum Gewandhaus, auf der anderen Seite des Augustusplatzes, vor allem sein Wagner- und Strauss-Repertoire pflegt.

Das Jubiläum „325 Jahre Oper in Leipzig" begeht die Oper Leipzig mit einem Festwochenende vom 15. bis 17. Juni. In dessen Mittelpunkt steht die Premiere von Alban Bergs „Lulu“. Die Inszenierung dieses Klassikers der Moderne übernimmt Lotte de Beer. Intendant und Generalmusikdirektor Ulf Schirmer steht persönlich am Pult des Gewandhausorchesters. Stilverwandt gratulieren am Vorabend der Leipziger Premiere von „Lulu“« Max Raabe und sein Pianist Christoph Israel zu „325 Jahren Oper in Leipzig“ mit einem musikalischen Spaziergang durch die Weimarer Republik. Zu Ende gehen die Feierlichkeiten mit der Aufführung des zweiteiligen Ballettabends „Boléro/ Le Sacre du Printemps“ mit Choreographien von Johan Inger und Mario Schröder, dem erfolgreichen Ballettdirektor und Chefchoreographen des Leipziger Balletts.

Das heutige Opernhaus am Augustusplatz, 1960 als einziger Opernneubau der DDR eröffnet und inzwischen unter Denkmalschutz stehend, ist als geschlossenes Gesamtkunstwerk Testament und Ausdruck der Architektur und Innenraumgestaltung der 1950er Jahre. Der trapezförmige Zuschauerraum in Form eines Einrangtheaters bietet 1273 Sitzplätze. Die Sparten sind Oper, Leipziger Ballett und Musikalische Komödie. 

 

So geht’s in die Oper

Tickets für alle Veranstaltungen zu „325 Jahre Oper in Leipzig" sind an der Kasse im Opernhaus, per Telefon unter 0341-12 61 261, per E-Mail an service@oper-leipzig.de oder im online unter oper-leipzig.de erhältlich.

 

von Pia Maack

Zurück