„Weltreisen kann Jeder“

Nick Martin rät seinen Zuhörern:
Nick Martin rät seinen Zuhörern: "Verwirklicht eure Träume".

Bild: Travel Echo

Zum Jahresende werden Pläne geschmiedet und Vorsätze gefasst: Aussteigen, alles hinter sich lassen, die Welt bereisen - für Viele scheint genau das zwischen Terminen, Stress und Regeln der perfekte Traum. Es muss nicht nur ein Traum bleiben, sagt Nick Martin. Der einstige IT-Fachmann bereiste bereits sechs Jahre lang die Welt.

Anzeige

Palmen, weiße Sandstrände, unendliche Weiten? Davon sind die meisten Menschen in Wahrheit weit entfernt, denn die Realität spielt sich zwischen Schreibtisch, Rechnungen und Alltagsverpflichtungen ab. Auch das Leben von Nick Martin sah einmal so aus. Im Leben des gebürtigen Franken zählten einst Auto, Karriere und der „klassische“ Lebensweg. Bis er auf die „Bremse“ trat, um sein Leben zu ändern. Er sparte Geld an, schuftete nachts in einer Bar, kündigte seine Job, kaufte sich ein One-Way-Ticket nach Mexico und lebte seinen Traum.

„Du bist dafür verantwortlich, was in Deinem Leben passiert.“

Sechs Jahre später, als Nick Martin im November nach Leipzig reist, um genau von diesem Traum zu erzählen, könnte man glauben, im Westbad tritt ein bekannter Popstar auf. So lang ist die Schlange vor der Eventlocation lange bevor die Türen öffnen. Die Messestadt ist die letzte Station seiner Herbsttour "6 Jahre weltreisen - die geilste Lücke im Lebenslauf“ - ein Reisevortrag der besonderen Art. „Jeder Platz ist restlos ausverkauft“, berichtet seine Freundin und Reisepartnerin Steffi, die die Tour organisiert. Als Nick auf die Bühne tritt und die nächsten vier Stunden vom Reisen erzählt, ist das Publikum wie gebannt. „Wie viele von Euch sitzen regelmäßig im Auto auf dem Weg zur Arbeit und wünschen sich, dass schon Freitag ist?“, fragt er das Publikum - viele Zuschauer nicken zustimmend. „Das muss nicht sein, Du bist dafür verantwortlich, was in Deinem Leben passiert. Dabei muss es nicht immer die Weltreise sein, fügt er hinzu. „Hauptsache Du bist glücklich“, bekräftigt Nick seine Fans darin, im Leben für das zu kämpfen, was ihnen wichtig ist. 

"6 Jahre weltreisen - die geilste Lücke im Lebenslauf"

Ursprünglich wollte Nick ein Jahr reisen. Seine Route überlegte er sich im Vorfeld, um sie bereits nach der ersten Station über den Haufen zu werfen. Seit dem bereiste der Weltenbummler knapp 60 Länder auf fünf Kontinenten. Mal alleine, mal mit anderen Backpackern und später dann mit Freundin Steffi. Er lebte in Australien, Fiji, Ecuador, der Schweiz und Neuseeland. Er wurde angeschossen, ausgeraubt, durchsegelte ein Hurricane auf dem Pazifik, arbeitete als Reisejournalist für eine Fluggesellschaft, in Bars und als Gärtner, wurde verhaftet und verdiente ein paar Dollar als Stripper in Las Vegas. 

 

Mit dem Vortrag "6 Jahre weltreisen - die geilste Lücke im Lebenslauf" will der gebürtige Würzburger mit dem Vorurteil aufräumen, dass Reisen eine "Lücke" im Lebenslauf ist und wie jeder seine Träume letztendlich erfüllen kann. Mit einer großen Portion Humor, Leidenschaft sowie unzähligen Bildern und Videos erzählt Nick von seinen verrücktesten, lustigsten und emotionalsten Momenten seiner Weltreise.

„Es lohnt sich.“

Nick Martin weiß, dass es - so traumhaft die Fantasien, die das Wort „weltreisen“ hervorruft auch sind - nicht einfach ist. „Aber ihr könnt das alle“, sagt er. Auch ihm ist es oft schwer gefallen, seinen Traum zu verwirklichen. Es war schwer für ihn, seinen Plan den Eltern zu erklären, in seiner Firma zu kündigen, das Geld für die Reise zu erarbeiten, aber er habe es Schritt für Schritt geschafft „und es lohnt sich“, ist sich Nick sicher. 

 

Während seiner Abenteuer auf der Welt ergaben sich auch für den erfahrenen Rucksackreisenden immer wieder neue Herausforderungen. Als er einmal bestohlen wurde, musste er auf der anderen Seite der Erde mehrere Jobs gleichzeitig annehmen, um weiter reisen zu können. Als ihm auf den Fitschi-Inseln mit einer Harpune in die Brust geschossen wurde, erlebte er Angst und den Wunsch nach dem deutschem System. „Fehler und Rückschläge machen euch nur stärker“, sagt Nick Martin und ruft seine Zuhörer auf: „Geht los und saugt die Eindrücke dieser Welt auf!“.

„Ich bin noch lange nicht fertig.“

Mittlerweile hat Nick Martin eine Website, Facebook- und Instagram-Kanäle, ein eigenes Kochbuch für Reisende und gibt in einem Podcast Reisetipps. Ihm ist wichtig, dass jeder für seinen Traum kämpfen soll, egal wie er aussieht. Und in einem ist sich der Weltenbummler aus Bayern ganz sicher: „Ich bin noch lange nicht fertig mit dem Reisen“. 

Reise-Input und Inspiration von Nick Martin:

Instagram: travel.echo

Facebook: NickMartin.TravelEcho

E-Mail: info@travel-echo.com

Website: travel-echo.com

Tour: facebook.com/6JahreWeltreisen

von Pia Maack

Zurück

Einen Kommentar schreiben (kein Disqus?)